Mitglieder des KoGa-Beirates

Das KoGa orientiert Forschung und Versuchswesen an den Bedürfnissen der Wirtschaft und Praxis. Daher werden in einem Beirat Vertreter von Wissenschaft, Wirtschaft, den Verbänden, Ministerien und internationalen Einrichtungen hinzugezogen. Die Aufgaben des Beirats beziehen sich im Wesentlichen auf eine unabhängige, beratende und konstruktiv-begleitende Funktion. Der Beirat tritt mindestens einmal im Jahr zusammen.

Dr. G.F. Backhaus

Dr. Backhaus studierte Gartenbauwissenschaften an der Universität Hannover, promovierte am dortigen Institut für Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz bei Prof. Dr. Fritz Schönbeck über Möglichkeiten der Nutzung endotropher Mykorrhizapilze im Gartenbau und schloss einen Forschungsaufenthalt an der Abteilung für Forstmykologie und –pathologie der Schwedischen Landwirtschaftsuniversität Uppsala an. Nach dem Referendariat am Landespflanzenschutzamt Rheinland-Pfalz und mehrjähriger Leitung des Referates Pflanzenschutz im Gartenbau an der Landwirtschaftskammer Weser-Ems wechselte Dr. Backhaus 1993 als Leiter des Instituts für Pflanzenschutz im Gartenbau zur Biologischen Bundesanstalt Braunschweig, wo er ab 2002 die Gesamtleitung als Präsident und Professor übernahm. Seit seiner Neugründung in 2008 ist Backhaus Präsident und Professor des Julius-Kühn-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen. Er war 9 Jahre im Vorstand der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft aktiv, davon drei Jahre als 1. Vorsitzender, ist Mitglied des Bioökonomierates der Bundesregierung sowie mehrerer wissenschaftlicher Gesellschaften und Beiräte.

Dr. R.J. Bogers

Dr. Bogers studierte Chemie und Biologie an der Universität Leiden, Niederlande und forschte dort über die molekulare Basis hormonaler Induktion der Dedifferenzierung in Pflanzengewebe. Nach Stationen in der Abteilung für Internationale Wissenschaftspolitik im Ministerium für Bildung und Forschung und als Direktor des Forschungszentrums für Blumenzwiebelgewächse, Lisse, wechselte er zu den Forschungsstationen für Zierpflanzenbau und Unterglasgemüseanbau, wo er erfolgreich die zwei Stationen in Aalsmeer und Naaldwijk, sowie sieben regionale Versuchsgärten in einer Organisation zusammenschloss. Sechs Jahre danach wurde er Direktor von RIKILT, dem Institut für Nahrungsmittelsicherheit in Wageningen. Er beendete seine Karriere als Direktor von Frontis – Wageningen International Nucleus for Strategic Expertise. Seit 1983 ist Dr. Bogers in der Internationalen Gesellschaft für Gartenbauwissenschaften aktiv, von 2002-2010 als Vertreter Europas im Vorstand, sowie als Kassenwart.

Dr. I. Braune

Referatsleiter Gartenbau/Referat 515, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Frau K. Friske (Stellv. Vorsitz)

Vizekanzlerin Frau Friske ist gelernte Diplom-Kauffrau, seit 2000 ist sie als Dezernentin zuständig für Bau, Liegenschaften und Sicherheitsfragen der Universität Bonn, sowie Ständige Vertreterin des Kanzlers.

Dr. U. Gossen

Leiterin Referat 415 Gartenbau, Gartenschauen, Wasser- und Klimaschutz in der Landwirtschaft im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Lands Rheinland-Pfalz.

Herr M. Hannen

Nach dem Studium der Landwirtschaft, Fachrichtung Pflanzliche Produktion an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelm-Universität in Bonn war Herr Hannen bei den Landwirtschaftskammern Westfalen-Lippe und Rheinland als Berater tätig. Er wechselte in das Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft NRW und ist seit 1998 Referatsleiter Pflanzenproduktion und Gartenbau im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW.

Dr. G. Hoos

Leiter des DLR Rheinpfalz.

Herr M. Horper

Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau.

In Vertretung:
Herr N.  Schäfer
Vorsitzender des Fachausschusses Obstbau im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau.

Dr. A. Mager

Betreibt den Familienbetrieb Naturhof Wolfsberg.

Dr. W. Müller (Vorsitz)

Aufgewachsen auf einem Obstbaubetrieb am Bodensee. Landwirtschaftliche Berufslehre. Studium an der ETH Zürich, Abschluss als Ingenieur Agronom. Nachdiplomstudium School of Agriculture in Edinburgh. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsanstalt für Obst-, Wein- und Gartenbau in Wädenswil und Promotion an der ETH Zürich. Auslandaufenthalte in Frankreich und USA. Direktor der Hochschule Wädenswil. Direktor der Forschungsanstalt Wädenswil. Experte für internationale Agrarforschung.

Prof. G. Noga (Sprecher der Mitgliederversammlung)

Prof. Dr. Georg Noga, Leiter des INRES-Gartenbauwissenschaft an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, hat in Bonn Ernährungswissenschaften studiert (1973-77), am Institut für Obstbau und Gemüsebau promoviert (1978-80) und sich an der Landw. Fakultät der Univ. Bonn habilitiert (1990). Er war von 1995-1998 Direktor des Instituts für Obstbau an der Universität Hohenheim und zugleich Leiter der Versuchsstation für Obstbau in Bavendorf/Bodensee. Im Mai 1998 übernahm er den Lehrstuhl Obstbau und Gemüsebau in Bonn und ist Mitbegründer des KoGa, das er seit Anbeginn als dessen Sprecher vertritt. Die Forschungsschwerpunkte sind Pflanzen- und Stressphysiologie, Produktqualität sowie Qualitätssicherungs- und Qualitätsmanagementsysteme in gartenbaulichen Produktionsketten.

Dr. S. Pacyna-Schürheck

Leitung des Bereichs Qualitätssicherung bei Landgard.

Dr. Dr. h.c. C. Patermann

Dr. Patermann blickt auf eine lange akademische und diplomatische Laufbahn zurück. Er war langjähriger Mitarbeiter des deutschen Wissenschaftsministeriums, Berater in internationalen Organisationen, wie ESA, ESO, EMBL und Kabinettsdirektor und Sprecher des Bundesforschungsministeriums unter Minister Heinz Riesenhuber. Es folgten verschiedene Stationen im EU Generaldirektorat für Forschung in Brüssel, u.a. als Direktor für Umweltforschung, verantwortlich für die Entwicklung und Durchführung des 4., 5. und 6. Forschungsrahmenprogramms auf diesem Gebiet. Zuletzt war er Direktor des “Biotechnology, Agriculture & Food” Programms. Dr. Patermann war außerdem Chairman des Standing Committee on Agricultural Research (SCAR) und Co-Chair in der wichtigen EC-US Task Force Life Sciences and Biotechnology Research. Seit 2009 ist er Mitglied im Forschungs- und Technologierat “Bioökonomie”, das das deutsche Kabinett berät.
Dr. Patermann ist Amateurjazzmusiker und war bis 2007 Vorstandsmitglied der Bundeskunsthalle in Bonn.

Herr F.-J. Schockemöhle

Geschäftsbereichsleiter Pflanze der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Prof. U. Schurr

Prof. Schurr ist Pflanzenphysiologe und leitet ein interdisziplinäres Institut (Forschungszentrum Jülich - IBG:2 Pflanzenwissenschaften), in dem Pflanzen in ihrer Interaktion mit der Umwelt mit nicht-invasiven Methoden analysiert und hierfür neuartige Technologien, Sensoren, Algorithmen und Automatisierungstechnik entwickelt wird. Das Institut ist weltweit führend in der Phänotypisierung für die Pflanzenzüchtung, entwickelt in kontrollierten Umweltbedingungen und im Feld quantitative Methoden zur Analyse von Architektur und Funktion von Pflanzen und setzt diese Methoden mit Partnern in die Praxis von Garten-, Landwirtschaft und Züchtung um.

Prof. P. Stehle

Herr J. Van Assche

Jozef Van Assche ist der Generalsekretär der Internationalen Gesellschaft für Gartenbauwissenschaften (ISHS). Er stärkt KoGa in der internationalen Dimension der Gartenbauwissenschaften und durch sein breites Netzwerk in gartenbaulischer Forschung und Entwicklung.