Mitglieder KoGa-Lenkungsausschuss

Der Lenkungsausschuss hat die Aufgaben, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie die Beantragung von Fördergeldern und Einwerbung von Drittmitteln zu planen und durchzuführen. Weiterhin wird die strategische Ausrichtung des Verbunds, ggf. Beitritt anderer Partner, sowie die Nutzung und Weiterentwicklung des Standorts Campus Klein-Altendorf in diesem Gremium abgestimmt. Die Zahl der Mitglieder im Lenkungsausschuss ist auf acht festgeschrieben. Drei Mitglieder werden vom Land Rheinland-Pfalz gestellt, drei von der Universität Bonn, von denen mindestens zwei der Landwirtschaftlichen Fakultät angehören. Je ein Vertreter wird von Forschungszentrum Jülich und der Landwirtschaftskammer NRW entsandt. Die Koordinatorin gehört diesem Gremium ex officio an.

Herr M. Balmer (DLR-RP)

Martin Balmer ist Gruppenleiter für die Obstbauberatung und das obstbauliche Versuchswesen für Rheinland-Pfalz am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz. Seine Hauptaufgaben umfassen Koordination, personelle und finanzielle Verantwortung für die rheinland-pfälzischen Obstbau-Versuchsbetriebe und das Beratungspersonal. Weiterhin ist er Spezialberater für Süßkirschen landesweit und unterrichtet in der Fachschule. Seine eigenen Versuche liegen auf dem Gebiet des geschützten Anbaus, Baumerziehung und Pflanzsysteme, sowie Unterlagenprüfung. Martin Balmer ist seit 2007 der Vorsitzende des Arbeitskreises Steinobst der Bundesfachgruppe Obstbau.

Prof. P. Schulze-Lammers (Uni Bonn)

Professor am Institut für Landtechnik, Abteilung Systemtechnik in der Pflanzenproduktion der Universität Bonn.

In Vertretung:

Dr. L. Damerow

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landtechnik, Abteilung Systemtechnik in der Pflanzenproduktion der Universität Bonn.

Dr. U. Gossen (MULEWF)

Leiterin Referat 415 Gartenbau, Gartenschauen, Wasser- und Klimaschutz in der Landwirtschaft im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Lands Rheinland-Pfalz.

Dr. H. Jaenicke (KoGa Koordinatorin)

Frau Dr. Hannah Jaenicke besetzt ab dem 15. September 2014 die neu eingerichtete Koordinationsstelle des Kompetenzzentrums Gartenbau. Frau Dr. Jaenicke bringt einen reichen Erfahrungsschatz im Management von multidisziplinären Verbundprojekten in Land- und Gartenbau mit. Nach einem Studium der Agrarwissenschaften an der Universität Bonn promovierte sie an the TH Darmstadt mit einem Thema der Ökophysiologie in Wüstengebieten. Am internationalen Agroforstforschungsinstitut ICRAF in Kenia arbeitete sie zehn Jahre mit einem internationalen Forscherteam u.a. an der Vermehrung von einheimischen Obstgehölzen bevor sie sich der Forschungsförderung zuwandte. Es folgten Stationen in Großbritannien und Sri Lanka, wo sie das internationale Zentrum für vernachlässigte Kulturpflanzen (International Centre for Underutilised Crops - ICUC) leitete. Seit 2010 ist Frau Dr. Jaenicke zurück in Deutschland und als freiberufliche Beraterin im Bereich Projektmanagement und -monitoring für Auftraggeber im In- und Ausland tätig.

Herr M. Kohl (LWK NRW; Vorsitz)

Fachbereichsleiter Gartenbau der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Dr. N. Laun (DLR-RP)

Leiter der Abteilung Gartenbau des Dienstleistungszentrums Rheinpfalz.

Prof. G. Noga (Uni Bonn)

Prof. Dr. Georg Noga, Leiter des INRES-Gartenbauwissenschaft an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn, hat in Bonn Ernährungswissenschaften studiert (1973-77), am Institut für Obstbau und Gemüsebau promoviert (1978-80) und sich an der Landw. Fakultät der Univ. Bonn habilitiert (1990). Er war von 1995-1998 Direktor des Instituts für Obstbau an der Universität Hohenheim und zugleich Leiter der Versuchsstation für Obstbau in Bavendorf/Bodensee. Im Mai 1998 übernahm er den Lehrstuhl Obstbau und Gemüsebau in Bonn und ist Mitbegründer des KoGa, das er seit Anbeginn als dessen Sprecher vertritt. Die Forschungsschwerpunkte sind Pflanzen- und Stressphysiologie, Produktqualität sowie Qualitätssicherungs- und Qualitätsmanagementsysteme in gartenbaulichen Produktionsketten.

Prof. R. Pude (Uni Bonn)

Geschäftsführer Campus Klein-Altendorf der Universität Bonn.

Prof. U. Schurr (FZ Jülich)

Prof. Schurr ist Pflanzenphysiologe und leitet ein interdisziplinäres Institut (Forschungszentrum Jülich - IBG:2 Pflanzenwissenschaften), in dem Pflanzen in ihrer Interaktion mit der Umwelt mit nicht-invasiven Methoden analysiert und hierfür neuartige Technologien, Sensoren, Algorithmen und Automatisierungstechnik entwickelt wird. Das Institut ist weltweit führend in der Phänotypisierung für die Pflanzenzüchtung, entwickelt in kontrollierten Umweltbedingungen und im Feld quantitative Methoden zur Analyse von Architektur und Funktion von Pflanzen und setzt diese Methoden mit Partnern in die Praxis von Garten-, Landwirtschaft und Züchtung um.