Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen in englischer Sprache finden Sie hier.

Tag der offenen Tür am Campus Klein-Altendorf

Am 17. Juni öffnet der Campus Klein-Altendorf seine Türen für interessierte Gäste, die Einblick in aktuelle Forschungsfragen und Versuchsdurchführungen in der dortigen Feld- und Gewächshauskultivierung gewinnen möchten.

Die INRES Gartenbauwissenschaften der Universität Bonn, stellen die zwei Projekte TOMRES (www.tomres.eu) und TaReCa (www.biosc.de/tareca) vor, in denen Tomaten und Paprika unter praxisnahen Bedingungen angebaut werden, um stresstolerante Pflanzen zu identifizieren bzw. die Anreicherung von Blattinhaltsstoffen unter Stressbedingungen zu erforschen.

 

 

Am Ausstellungsstand wird der Besucher in die spektrale Welt der Pflanzen entführt und Messtechniken erläutert, die nicht destruktiv eine Abschätzung des pflanzlichen Gesundheitszustandes und des Gehaltes von Blattinhaltsstoffen ermöglichen. Darüber hinaus werden verschieden farbige Tomaten und Paprika zum Probieren angeboten, die den Besucher in die geschmackliche Vielfalt entführen.

 

52. DGG & BHGL Jahrestagung 2018 in Geisenheim

Vom 28.02. bis 03.03.2018 wird die 52. Gartenbauwissenschaftliche Jahrestagung der DGG und des BHGL an der Hochschule Geisenheim University stattfinden. Das übergeordnete Generalthema der Tagung lautet: „Klimafolgen und Herausforderungen für den Gartenbau“.

Renommierte Gastredner am Eröffnungstag führen thematisch in das Generalthema ein:

  • Herr Prof. Dr. Lotze-Campen, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und Humboldt-Universität zu Berlin
  • Frau Prof. Dr. Claudia Kammann, Hochschule Geisenheim University
  • Herr Dr. Eike Lüdeling, World Agroforestry Centre (Nairobi, Kenia) und Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn

Einreichungen von Abstracts für die Präsentation auf der Tagung in Form von Vorträgen oder Postern bis 26.11.2017 auf der Tagungshomepage www.dgg-online.org/tagung.

Green Challenge
Dieses Mal soll der Wettbewerb unter dem Titel „Auswirkungen des Klimawandels auf den Gartenbau“ Studierende dazu anregen die Auswirkungen langfristiger Klimaveränderungen auf den praktischen Gartenbau und die gartenbauliche Forschung darzustellen.

Die DGG stiftet hierzu dem Siegerteam eine Prämie von 1.000 €!

Tagungsstipendien
Die DGG schreibt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses bis zu acht Tagungsstipendien (max. 250 €) für die Teilnahme an der Tagung aus. Ein Förderantrag kann bis 17.12.2017 gestellt werden.